DEEN?
info

Kultur Finnisch Lappland


Die von Josef Stenbäck 1902 im Stil der Neugotik erbaute Kirche von Kemi

Das älteste Wasserkraftwerk am Kemijoki: Isohaara bei Kemi

Die Kultur der Provinz Finnisch Lappland ist maßgeblich geprägt von den Samen.

Obgleich dieses Volk nur eine Minderheit darstellt, hat es viele kulturelle Regeln erschaffen, nach welchen die Menschen in Finnisch Lappland noch heute leben.

Geprägt wurde die Kultur in etwa durch die Trachten der Samen, welche man zu traditionellen Festen noch heute trägt. Aber auch der Joik Gesang gehört zur Kultur von Finnisch Lappland Verwandt ist dieser Gesang mit dem Jodeln. Zurück geht dieser traditionelle Gesang bis zur Steinzeit . Damit stellt dieser die wohl am längsten erhaltene kulturelle Errungenschaft dar. Ausgeübt wird die Kultur in Finnisch Lappland noch immer mit einer Farbenpracht, welche Touristen immer wieder staunen lässt. Aber auch die Literatur gehört in den kulturellen Bereich von Finnisch Lappland und stellt einen bedeutenden Teil dar. Verfasst wurden literarische Werke bisher sowohl in der finnischen als auch in der samischen Sprache. Dennoch gibt es in Finnisch Lappland keine eigene Literatur, welche man der lappländischen zuordnen könnte. Hier wird die Literatur eher geprägt von Erzählungen über Finnisch Lappland, die Identifikation mit dieser Provinz und den immer wiederkehrenden Fragen, woher stammen wir, wo werden wir nach unserem Tod hingehen.

Wie in anderen Literaturzweigen auch, kann man auf ein breites Sammelsurium an Schriftstellern zurückgreifen. Mittlerweile hat sich dieser Bereich sehr stark ausgeweitet, war Finnisch Lappland zuvor doch in der Literatur nur durch seine Reise- und Forschungsliteratur bekannt gewesen. Als Ausflugsziele bieten sich für Touristen in Finnisch Lappland vor allem die Museen an, in welchen man sich einen Überblick über die Kultur und die Geschichte dieser bedeutenden Provinz verschaffen kann. Das in der Hauptstadt befindliche Arktikum-Museum ist hierfür die zentrale Anlaufstelle. Gegliedert ist dieses Museum nochmals in das Provinzmuseum und in das Arktische Zentrum. Besucher haben so vielfältige Möglichkeiten, alles Wichtige über Finnisch Lappland kennen zu lernen. Dabei besitzt das Provinzmuseum von Lappland eine breite Sammlung von nordischen Völkern und erzählt Besuchern die Geschichte Lapplands . Hervorgehoben werden hier auch die Traditionen und kulturellen Auswüchse der Samen.

Doch nicht nur das Arktikum-Museum ist in Finnisch Lappland einen Besuch Wert. In der Provinz befinden sich noch weitere Einrichtungen, die Touristen dazu einladen, mehr über die Provinz und deren ursprüngliches Volk kennen zu lernen. Erwähnenswert sind hier die Kunstmuseen, die sich in Kemi und in der Hauptstadt Rovaniemi befinden. Aber auch im Museum Siida in der Stadt Inari befinden sich Ausstellungsstücke, die einem Wissenswertes über die Kultur der Samen vermitteln. Dass man in Finnisch Lappland gerne feiert, bekommen Touristen spätestens in den Sommermonaten zu spüren. In jeden pulsiert das Leben und man bekommt die Gelegenheit, an zahlreichen Festen und Veranstaltungen teilzunehmen. Weit über die Grenzen bekannt ist dabei das Midnight Sun Film Festival, welches man in Sodankylä besuchen kann. Drei Tage lang werden hier rund um die Uhr Filme gespielt und von 15.000 bis 20.000 Besuchern mit Genuss angesehen. Betrachtet man sich den Bereich der Medien, stößt man zunächst auf die größte Regionalzeitung namens Lappin Kansa. Sie wird von rund 91.000 Lesern gekauft. Daneben gibt es noch die zweitgrößte Regionalzeitung, die Pohjolan Sanomat, deren Herstellungsort Kemi ist. Insgesamt darf sich diese Zeitung über 60.000 Leser freuen. Möchte man allerdings eine samischsprachige Zeitung lesen, sollte man sich die Anaras kaufen. Vor ihr gab es außerdem noch die Kulturzeitung SápmelaĆĄ. Viele Samen greifen deswegen auf die samischen Zeitungen aus Norwegen zurück. Bei Radiosendern haben es die Samen etwas besser getroffen. Samsichsprachiges Programm strahlt in Finnisch Lappland der Sender Yleisradio aus. Gesendet werden von diesem sowohl Nachrichten, als auch Musik.


Datenschutz | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt